Tel. 07575 / 93124 | info@droxner.de | Impressum |

Solarthermie

 

Wie man Sonnenenergie nutzbar macht

In Europa werden im Jahresdurchschnitt etwa 1000 kWh/m2 Sonnenenergie eingestrahlt. Das entspricht dem Energieinhalt von ca. 100 Litern Heizöl oder 100 m3 Erdgas. Dabei ist die verfügbare Einstrahlung je nach Standort unterschiedlich. Wie viel von dieser eingestrahlten Energie durch einen Sonnenkollektor nutzbar gemacht werden kann, hängt von mehreren Faktoren ab. Zunächst gilt es, den zu deckenden Energiebedarf richtig einzuschätzen, denn darauf wird die Größe der Anlage abgestimmt. Die Auswahl des Kollektortyps sowie die Kollektorneigung und seine Ausrichtung sind ebenso wichtig. Mit einem optimal ausgelegten und aufeinander abgestimmten Solarsystem lassen sich durchschnittlich bis zu 60 % des Energieaufkommens für die Warmwasserbereitung einsparen. Heizungsunterstüt zende Systeme reduzieren zusätzlich den Energieaufwand für ein angenehmes Raumklima. Ein weiteres Heizsystem, etwa eine Brennwertanlage, ist jedoch in unseren Breitengraden in jedem Fall erforderlich.

Mit der Sonne Energie sparen

Etwa 1/3 der in Europa verbrauchten Energie wird zur Beheizung von Gebäuden verwendet. Durch verbesserte Wärmedämmung im Baubereich und energiesparende Heizsysteme ergeben sich hier erhebliche Einsparpotenziale. So wird in einem modernen Niedrigenergiehaus der weitaus größere Teil der konventionellen Heizenergie für die Erwärmung des Trinkwassers eingesetzt. Diese Wärmeenergie lässt sich gerade in den Sommermonaten und in der Übergangszeit problemlos und wirtschaftlich über Sonnenkollektoren gewinnen.

Perfekt kombinierbar

Eine Solaranlage ist mit beinahe allen Heizsystemen kombinierbar und jederzeit nachrüstbar. Entscheiden auch Sie sich jetzt zu der kostenlosen Nutzung der Sonnenenergie. Wir als Ihr Profi in Sachen Sonnenenergie beraten sie gerne und erarbeiten mit Ihnen Ihre persönliche Anlage zur Nutzung der Sonnenenergie.

UA-61259619-1